Menu
Menü
X

Herzlich willkommen zum Mitmachen

Die Kirchengemeinde lebt vom Miteinander der Menschen. Sie bietet ein Dach für Gemeinschaft, Kommunikation, Musik und Gebet unter dem Vorzeichen, dass das Sein und Tun in der Gruppe Freude und Spaß bringt und die Glieder am Leib Christi zusammen wachsen und sich stützen, wenn sie sich ihre Gaben und Interessen gegenseitig zur Verfügung stellen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitarbeiter*innen,

nach den aktuellen Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft, sowie der Abstimmung innerhalb des Kirchenvorstandes, folgt der Kirchenvorstand den Empfehlungen der EKHN und sagt alle Gruppen der Kirchengemeinde ab. Weiterhin stattfinden können die Gottesdienste, sowie Konfiunterricht, Kirchenvorstand und Planungsgespräche unter verschärften Hygienebedingungen. Es wird noch zu klären sein, welche Möglichkeiten wir haben, digitalen Austausch zu initiieren. Im Namen des Kirchenvorstandes  ordnet der Vorsitzender folgende Maßnahmen für alle Gruppen an:

1.)   Das Gemeindezentrum in der Bachgasse wird geschlossen für alle Gruppenzusammenkünfte bis auf die genannten Ausnahmen. Die Schließung gilt bis So, 29. November 2020 einschließlich. Die Chorleiter*innen und Gruppenleiter*innen informieren die Gruppenzugehörigen und Beteiligten. Die Benutzung des Gemeindezentrums für die nicht ausgenommenen Gruppenveranstaltungen ist hiermit bis zum Ende der Schließung untersagt, unabhängig von der Größe der Gruppe.

2.)   Das Gemeindebüro bleibt in Betrieb, aber ohne Publikumsverkehr. Es ist zu den üblichen Zeiten telefonisch erreichbar. Das gilt selbstverständlich auch für die/den diensthabenden Pfarrer*innen.

3.)   Besprechungen sollen nach Möglichkeit digital, telefonisch oder per Mail abgehalten werden. Einzelgespräche (Seelsorge, Kasualienvorbereitung) mit bis zu drei Personen sind auf deren eigene Verantwortung im Gemeindezentrum möglich.

4.)   Gottesdienste finden bis auf weiteres in der eingeübten Form statt.

5.)   Trauergottesdienste folgen den Vorgaben der öffentlichen Hand.  

6.)  Das Tragen der MNB wird für die Dauer aller Gottesdienste und Zusammenkünfte angeordnet.

Die neuen Entwicklungen machen diese Auflagen erforderlich. Von der Absage betroffen sind auch die Empfänge im Kirchenzelt zur Verabschiedung von Arik Siegel, Monika Hölzle-Wiesen und der Stehimbiss zum Dankeschönabend am Buß- und Bettag.

Die Losung zum gestrigen Reformationstag will uns daran erinnern, dass wir weiterhin aus Gottes Güte leben und bei ihm Schutz und Zuflucht haben:  

Ich will des Morgens rühmen deine Güte; denn du bist mir Schutz und Zuflucht in meiner Not.

Psalm 59,17

Dafür bin ich bei aller Niedergeschlagenheit dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Christof Achenbach,

Pfarrer und Vorsitzender des Kirchenvorstandes

Neues Angebot für die ganze Familie - Kreative Familienkirche

Kreative Familienkirche
top